Gruppentreffen am 10.09.2019

„Salutogenese: ein Konzept zur Stärkung der Gesundheit und Zufriedenheit“.

Zu diesem Thema referiert Dipl. Soziologe Klaus Ziegler  aus Bad Orb. Er ist Qualifizierter Präventionstrainer und hat somit ein ebenso großes Wissen, wie Erfahrungsschatz um zum Thema Salutogenese profund zu referieren.

Bekannterweise „hilft“ die uns die Schulmedizin mit der Diagnose der Erkrankung und mit der „Drohfingermethode“, was wir alles vermeiden sollen, um wieder gesund zu werden. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Erkrankung und der Vermeidung gesundheitsschädlichen Verhaltens, zum Beispiel Rauchen,Alkohol, Bewegungsmangel.

Schon in den 80er-Jahren entwickelte deshalb Aaron Antonovsky ein Modell, das von einem erweiterten Gesundheitsverständnis ausgeht. Im Fokus steht dabei die Entwicklung von Prozessen und die damit verbundene Verbesserung der Gesundheit.

Dabei verzichtet die Salutogenese bewusst auf die genaue pathologische Beschreibung (Diagnose) der Erkrankung und die typische Klassifizierung. Jeder Mensch ist somit teilweise gesund und teilweise krank. Mit einbezogen werden auch seine Lebensgeschichte und seine Lebensumstände. Es wird nach heilsamen Ressourcen gesucht, die der betroffene Mensch in seiner aktuellen Situation aktivieren kann, um wieder gesünder zu werden.

 Weiterhin können Sie ab 18 Uhr ein persönliches Gespräch mit Herrn Hartmut Dankert, qualifizierter Tinnitus Berater der DTL, führen.

Bitte rufen Sie wenigstens einen Tag vorher unter Tel.:06184-50733 an.

 Der Besuch der Gruppe ist kostenfrei und wir freuen uns auf Ihr Kommen.

 

zurück zur Terminseite